geführtes Zeichnen, Maltherapie, Regine Helke

Die sichtbare Spur der gezeichneten Linien

Meine Art der Arbeit hat sich aus dem "Geführten Zeichnen" weiter entwickelt, das durch Dr. Maria Hippius in der Existential Psychologischen Bildungs-und Begegnungsstätte  Todtmoos-Rütte in ihrer Begleitung mit Schülern und Patienten angewendet wurde. Sie hat in der tiefenpsychologisch fundierten Dissertation "Der grafische Ausdruck von Gefühlen" diese therapeutische Arbeitsweise entworfen.
Von 1968 bis 1998 hat sie mich in meinem eigenen Individuationsprozess, in ihrer Schulung und Supervision begleitet.

Es geht um die befreiende Expression seelischer Sprache in spontan entstehenden Linien, Rhythmen, Formen und Flächen, die wie von selbst aus dem noch Ungewussten auf die Bildfläche kommen wollen. Die Ausdrucksmöglichkeiten der Linie in der freien spontanen Strichführung, die durch den jeweils eigenen Gefühlszustand geführt wird, sind unerschöpflich.
Die Gebärde von physisch-emotionalen Gefühlen aus dem Körper und seinen Erlebnissen wie das, was nur des Menschen Seelen-Innerstes im tiefsten Schauen in sich selbst erlebt, kann mit geschlossenen Augen und fühlenden Händen zum sichtbaren Ausdruck in den Zeichenspuren werden.

"Das spielerisch-ernsthafte Umgehen mit Urformen kann Orientierungsmöglichkeiten über unser Dasein in der Welt geben. Es kann auch über die Beziehung zu uns selbst und den Mitmenschen etwas aussagen:
der Kreis bedeutet Umfangen-Sein – das Quadrat kann Eingegrenzt-Umgrenzt-Sein bedeuten – das Dreieck ist die Figur der miteinander verbundenen Spannungen, es bedeutet Bezogen-Sein – die Spirale das Über-sich-hinaus-Sein – das Kreuz bedeutet das Ausgespannt-Sein zwischen vertikalen und horizontalen Richtungen – das Mandala ist das in der Ganzheit-Sein".
( Ingrid Riedel, Formen, tiefenpsychologische Deutung)

Die Begleitung im Betrachten und Benennen der aufgezeichneten Seelenspuren ergänzt diesen jeweils eigenen Prozess in der Suche zu sich selbst und auf dem Weg seines seelischen Wachstums. Im Bewusstwerden der Erfahrungen ist neue Entscheidung und Veränderung in seinem Leben möglich. Die Sehnsucht nach der eigenen Weise und Art seines zeichnerischen Ausdrucks erfährt Bestätigung.